Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Seminarthemen

1. Kinder/Jugendliche/Erziehung

„Essstörungen im Jugendalter“
Magersucht, Bulimie und Adipositas treten insbesondere bei Jugendlichen immer öfters  auf. Wie entstehen diese Formen von Essstörungen? Was geht dabei in den Jugendlichen vor? Wie erkenne ich diese Entwicklungen? Wie kann ich als Elternteil bzw. Bezugsperson richtig darauf reagieren? Welche außerfamiliären Angebote professioneller Unterstützung und Begleitung stehen mir zur Verfügung? 

„Wie umarme ich einen Kaktus?“
Wenn aus unseren lieben Kleinen stachelige Kakteen werden, dann ist sie da – die Pubertät! Der Teenager sucht Möglichkeiten zur Konfrontation und Rebellion innerhalb und außerhalb der Familie. Dies führt oft zu Streitgesprächen, die von starken Emotionen begleitet werden. So haben sich mit der Zeit negative Verhaltens- und Kommunikationsmuster festgefahren.

„Wir haben uns entschieden, uns scheiden zu lassen!“
Scheidung – eine große Entscheidung mit Vergangenheit und Zukunft für uns und unsere Kinder. Welche Konsequenzen kann diese Entscheidung für Kinder haben? Wie werden sie darauf reagieren? Welche Fragen werden sie uns stellen und wie beantworten wir ihnen diese? Wir werden gemeinsam Wege erörtern, die Kinder in Scheidungssituationen helfen.

„Begleitung eines Menschen auf seinem letzten Lebensweg“
Viele Menschen begleiten einen Angehörigen auf seinem letzten Weg in seinem Leben –    im Sterben. Das erfordert viel Zeit und Engagement, Hingabe und Verständnis, Geduld und emotionale Stärke. Mit welchen Veränderungen werde ich im Laufe des Sterbeprozesses konfrontiert? Wie gehe ich damit um und worin liegen meine persönlichen Grenzen? Wo kann ich Unterstützung finden?

„Körperbild im Teenageralter und mögliche Störbilder“
Warum sind besonders Teenager anfällig, Essstörungen und andere autoaggressive Verhaltensweisen (Selbstverletzungen) zu entwickeln? Was geht dabei in ihnen vor? Und was kann ich als Vater/Mutter tun?

„Body Painting für Mädchen im Jugendalter“
Erfahre deinen Körper! Nimm ihn wahr, wie er ist! Spüre und erlebe dich in ihm!
Mit viel Farbe und Spaß kannst du deinen Körper gestalten. Ob einzelne Teile (Arme, Beine) oder mehr (ein Stoffteil zum Überziehen und Anmalen wird bereitgestellt) entscheidest du allein. Deine Freundinnen sind ebenfalls herzlich eingeladen!

„Keinen Bock auf Schule…? Pubertät!“
Was machen Sie, wenn die schulischen Leistungen Ihres Kindes plötzlich rapide nachlassen? Was tun Sie, wenn Ihr Kind Ihre Erziehungsmaßnahmen torpediert, gegen Familienregeln verstößt, nur herumlungert, in einen falschen Freundeskreis abrutscht? Wie reagieren Sie, wenn Ihr Kind nicht mehr mit Ihnen spricht? Oder sich plötzlich lautstark gegen Sie auflehnt?

„Die Bedeutung des Vaters für die Entwicklung des Kindes“
Väter erziehen anders! Väter in der Erziehung und ihre große Bedeutung für die psychische Entwicklung von Sohn und Tochter -  ein Thema, das besonders in den letzten Jahren immer wichtiger geworden ist. Welche Rolle spielen Väter in der psychischen Entwicklung des Sohnes bzw. der Tochter? Wie kann sich der väterliche Einfluss trotz geringem Zeitkontingent (z.B. berufsbedingt) positiv gestalten?

Weitere Themen:

  • Sprachentwicklungsstörungen bei Kindern im Kindergartenalter
  • Adoption – Wie sage ich es meinem Kinde?!
  • Sexueller Missbrauch von Kindern
  • Teilleistungsstörungen bei Kindern
  • AD(H)S bei Kindern und Jugendlichen
  • Entwicklungsstörungen und mögliche Wege der Förderung

Schwerpunktsetzung variabel!



2. Behindertenbereich

Themen:

  • Unterstützte Kommunikation
  • Basale Stimulation und Kommunikation
  • TEACCH-Modell: pädagogischer Ansatz für autistische Menschen
  • Individuelle Entwicklungsdiagnostik und fördernde Interventionen
  • Aggressionen und Autoagressionen
  • Spezielle Ansätze für behinderte ältere Menschen im Wohn- und Arbeitsbereich



3. Alten- und Pflegebereich

Themen:

  • Abbauprozesse im Alter
  • Körpererfahrung und sinnesspezifische Wahrnehmung auf Basis der Sensobiografie
  • Kommunikation mit älteren verwirrten Menschen, Validation und die 4 Stadien der Aufarbeitungsphasen
  • Adaption von Räumlichkeiten für Menschen mit mobilen und/oder wahrnehmungsspezifischen Einschränkungen
  • Lebens- und Sterbebegleitung



4. Sonstiges:

Themen:

  • Körpersprache
  • Lerntechniken